Gewinnung

Carrière - Febenat

Steinbruch

Dieses Bild zeigt deutlich, wie ein Steinbruch aufgebaut ist. Wie Sie sehen können, befinden sich die Gesteinsplatten nahe der Oberfläche. Dies wird als Tagebau, eine Abbaumethode, die nicht unter Tage erfolgt, bezeichnet. Wenn sich der Stein direkt unter der Oberfläche befindet, hinterlässt der Abbau riesige Löcher in der Landschaft. Nachdem der Abbau beendet ist, wird die Landschaft wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Manchmal wird das Gestein in einem Berg gefunden, welcher sich hoch über dem Land erhebt.

Structure d’une carrière - Febenat

Aufbau eines Steinbruchs

Ein Steinbruch ist aus verschiedenen Schichten aufgebaut, welche oft als Strebe bezeichnet werden. Die natürliche Trennung zwischen den Streben bestimmt weitgehend, wie der Naturstein genutzt wird.

Bancs - Febenat

Strebe

Einige Gesteine sind schichtig oder geschichtet. Die Schichtung bestimmt, welche Steine im Steinbruch abgebaut werden. Steinblöcke können mit oder gegen die Aderung geschnitten werden. Durch Ändern der Sägerichtung erhält der Stein ein vollständig anderes Aussehen. Wenn in Richtung der Adern geschnitten wird, werden klar abgegrenzte parallel verlaufende Adern sichtbar, wohingegen ein quer ausgeführter Schnitt zu einer Oberfläche mit hell und dunkel getrübten Bereichen führt. Somit kann derselbe Steinblock für verschiedene Einsatzfälle verwendet werden.

Fragmenter les bancs - Febenat

Spalten von Steinstreben

Es können verschiedene Techniken eingesetzt werden, um die primäre Felsplatte horizontal und vertikal aus der Steinbruchwand abzuspalten:
BOHREN – Sowohl horizontal als auch vertikal werden in verschiedenen Abständen Langlöcher über dem Streb gebohrt. Die Felsplatte wird dann herausgebrochen, indem eine kleine Menge Sprengstoff oder Quellzement in die Löcher gefüllt wird.
SÄGEN – Es wird eine Draht- oder Kettensäge verwendet, um eine primäre Felsplatte direkt aus der Steinbruchwand abzuspalten. Quellkissen oder mechanische Werkzeuge werden eingesetzt, um die Felsplatte komplett aus der Steinbruchwand herauszutrennen (siehe unten).

Séparation sans scier - Febenat

Spalten der Steinblöcke ohne Sägen

Die Langlöcher werden mit Dynamit gefüllt. Alternativ wird hydraulischer Druck oder Eis benutzt, um Felsplatten abzutrennen. Die Sprengstoffmenge wird auf dem absoluten Minimum gehalten, um den 'gesunden' Stein nicht zu beschädigen.

Séparation par la scie à ruban - Febenat

Abtrennen mit einer Bandsäge

Es können zwei Arten von Sägen verwendet werden, um Felsplatten herauszutrennen: Eine Bandsäge und eine Kettensäge. Falls eine Bandsäge eingesetzt wird, müssen nur die Löcher in den Stein getrieben werden, die erforderlich sind, um das Band hindurchzuführen. Das Band besteht aus diamantbeschichteten Segmenten. Ein Antriebsrad auf Schienen sorgt für die Sägebewegung und stellt die erforderliche Spannung sicher, damit eine Felsplatte aus dem Streb herausgetrennt werden kann. Sowohl vertikal als auch horizontal erfolgen gerade Sägeschnitte direkt in die Steinbruchwand.

Séparation par la scie à chaîne - Febenat

Heraustrennen mit einer Kettensäge

Diese Technik wird hauptsächlich angewendet, wenn die Länge der Säge ideal dazu geeignet ist, den nächsten Streb oder die nächste Verwerfungslinie zu erreichen. Es ist nicht nötig Löcher zu bohren, und die Säge kann sowohl vertikal als auch horizontal eingesetzt werden. Die Säge kann auf Schienen vorwärtsbewegt oder auf eine Zugmaschine montiert werden. Diese Trennmethode wird hauptsächlich für weichere Gesteinsarten, wie Kalkstein oder Marmor eingesetzt.

Bloc primaire - Febenat

Primäre Felsplatte

obald die primäre Felsplatte aus dem Streb herausgetrennt worden ist, werden die gleichen Techniken eingesetzt, um die Felsplatte zu kommerziellen Zwecken in kleinere Felsplatten zu zerteilen: Sägen, Bohren und Spalten. Infolgedessen kann eine Felsplatte in unterschiedliche Blöcke aufgeteilt werden, von denen jeder für einen anderen Einsatzfall verwendet wird.
Die Größe der Blöcke hängt von den Struktureigenschaften der primären Felsplatte (Adern, Verwerfungslinien usw.) und der vorgesehenen Nutzung des Steins ab. Große Blöcke können zu Platten zersägt werden, dünne Blöcke werden zu Fliesen und kleine Blöcke können direkt in kundenspezifischen Anwendungen eingearbeitet werden.

Transport dans la carrière - Febenat

Transport innerhalb des Steinbruchs

Die Steinblöcke werden mit großen Radladern vom Steinbruch zum Verarbeitungsort transportiert. Die Verarbeitung der Blöcke kann im Steinbruch erfolgen, wo sie zu Steinplatten für kundenspezifische Lösungen oder zu Bodenfliesen zersägt werden. Die Blöcke können aber auch in einem Steinsägewerk verarbeitet werden.
Wenn der Steinbruch sehr tief ist, können Seilzüge genutzt werden, um die Felsplatten hochzuziehen. Im Falle von starkem Regen kann die Nutzung der normalen Transportwege zu Verzögerungen führen und Seilzüge eine gute Alternative sein.

Blocs pour tranches - Febenat

Blöcke für Steinplatten

Zum Zersägen in Steinplatten, was entweder mit Bügelsägen, Blocksägen (Kreissägen) oder Drahtsägen erfolgt, werden Blöcke von bestimmter Höhe ausgewählt. Die Zähne der Bügelsäge sind in einem vorgegebenen Abstand voneinander angeordnet, sodass die Felsplatte vollständig ausgenutzt werden kann. Die Steinplatten sind gewöhnlich 2 oder 3 cm dick.
Steinplatten können je nach Material bis zu 3,6 m lang und 2,0 m hoch sein. Wenn Blocksägen eingesetzt werden, hängt die maximale Höhe der Blöcke vom Durchmesser des Kreissägeblatts ab. Daher wird diese Methode meist für kürzere und dickere Platten verwendet.

Blocs pour carreaux - Febenat

Platten für Fliesen

Platten gibt es in allen Größen. Große Platten sind einfach zu handhaben, da sie genau auf die erforderlichen Abmessungen zugeschnitten werden können. Kleinere Sägewerke bevorzugen häufig kleinere Platten, die zum Sägen von Fliesen genutzt werden können, was bedeutet, dass die größeren Platten für kundenspezifische Anwendungen beiseitegelegt werden können. Einige Steinarten sind besser zum Ausschneiden von Fliesen geeignet. Fliesenhersteller nutzen meist vollautomatische Fliesenmaschinen und wählen die Blöcke so aus, dass ein Minimum an Materialverlust sichergestellt ist.

Blocs pour le travail sur mesure - Febenat

Platten für Maßarbeit

Blöcke unterschiedlicher Größe werden zur Herstellung dekorativer und massiver Stücke verwendet. Kleinere Blöcke funktionieren am besten. Selbst heute stellen Hersteller noch massive Steinsäulen her. Zu diesem Zweck werden Blöcke mit der richtigen Größe aus dem Steinbruch herausgetrennt, um einen minimalen Materialverlust sicherzustellen. Ein weiteres, noch aktuelleres Beispiel sind Kaimauern aus Blaustein. Da Blaustein frost- und druckbeständig (seine Druckbeständigkeit ist dreimal so hoch wie Beton) sowie allgemein ziemlich zuverlässig ist, wird er auch heute noch zum Schutz der Flussufer verwendet.

Du bloc jusqu’à la tranche - Febenat

Vom Block zur Platte

Zum Zersägen eines Blocks in Platten für kundenspezifische Anwendungen können Blocksägen, Bügelsägen und Drahtsägen verwendet werden. Zum Beispiel kann ein einzelner Block in verschiedene Teile zersägt werden, welche alle für ein und dasselbe Bauprojekt genutzt werden: Platten, Fliesen und sogar unregelmäßige Formen.

Finition de surface d’une tranche brute - Febenat

Oberflächenbehandlung einer Rohplatte

Sobald der Block in Platten der richtigen Dicke zersägt worden ist, werden die Teile gemäß Auftrag weiterbearbeitet. Es gibt verschiedene Oberflächen: Rau, geschliffen oder poliert. Traditionell für Blaustein reservierte Oberflächenbehandlungen werden nun auf verschiedenen Materialien angewendet, sodass die Kunden aus einer nahezu unendlichen Reihe an Möglichkeiten wählen können.

Produit fini - Febenat

Endbearbeitung und Endprodukt

Die Platten sind dann entweder manuell oder mechanisch auf die richtige Größe zugesägt sowie manuell oder nicht bearbeitet worden, um das gewünschte Endprodukt zu erhalten.

De la tranche jusqu’au produit fini - Febenat

Von der Platte zum Endprodukt

Es wird eine Brückensäge verwendet, um die Blöcke in die gewünschten Teile zu zersägen. Falls ein Klient sowohl Fliesen als auch kundenspezifische Teile benötigt, können die Fliesen aus demselben Block wie der Rest gesägt werden.

Finition de la pierre - Febenat

Endbearbeitung

Die Endbearbeitung von Naturstein beinhaltet immer eine Synergie zwischen Mensch und Maschine. Eine Maschine macht die Arbeit des Steinschleifers einfacher, aber erst die manuelle Endbearbeitung verleiht dem Endprodukt seine Unverwechselbarkeit und bringt den zeitlosen Charakter zum Vorschein.

Placement et produit final - Febenat

Endbearbeitung und Endprodukte

Heutzutage können Maschinen viele Dinge tun, aber beim Verlegen macht der Handwerker den Unterschied. Das Vornehmen korrekter Messungen ist unerlässlich. In Bezug auf Naturstein bringen Handwerker verschiedener Fachbereiche ihr Know-how ein. Dazu gehört auch der Steinleger, welcher für das Endergebnis verantwortlich ist.

Bords de piscine - Febenat

Pool-Decksteine

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Frostbeständigkeit sind viele Natursteinarten ein perfektes Material für Pool-Decksteine.

Terasses - Febenat

Terrasse

Aufgrund der Vielseitigkeit und Eleganz von Naturstein wird er gern für Terrassen, Einfahrten und Gartenwege eingesetzt. Da es so viel Vielfalt gibt, sind komplizierte Designs möglich. Beton enthält Eisenoxide, welche nach nur wenigen Jahren die Farbe verändern. Naturstein hält ewig.

Escaliers extérieurs - Febenat

Treppe im Außenbereich

Dank seiner ausgezeichneten Verschleißfestigkeit wurde Naturstein schon immer an Orten verwendet, wo viele Menschen zusammenkommen. Naturstein ist benutzerfreundlich, schön anzusehen und macht Ihre Treppe zu einem echten Blickfang.

Escaliers intérieurs et halls d’entrée - Febenat

Treppe im Innenbereich

Der Eingangsbereich Ihres Hauses wird häufig genutzt und muss verschleißfest sein. Ein Eingangsbereich in Naturstein in Kombination mit einer Treppe aus Naturstein sorgt für ein warmes Ambiente und erhöht den Wert Ihres Hauses.

Cuisines - Febenat

Küchen

Naturstein in all seiner Vielfalt ist ideal dazu geeignet, Ihrer Küche ein exklusives Aussehen zu verleihen. Eine Arbeitsplatte, ein Fußboden, eine Wand oder selbst ein Waschbecken aus Naturstein machen aus Ihrer Küche einen einzigartigen und zeitgemäßen Raum.

Salles de bain - Febenat

Badezimmer

Obwohl weniger oft genutzt als andere Räume bietet das Badezimmer vielfache Möglichkeiten zum Einsatz von Naturstein. Kundenspezifische Elemente, Marmormosaiken, Fußbodenfliesen, Wandverkleidung, alles geht. Eine massive Steinbadewanne ist zwar relativ teuer, aber wenn Sie die richtige Wahl treffen, bringt Naturstein in jedes Badezimmer einen Hauch Luxus und schont Ihr Budget.